Streets in the Sky

Parkhill_2

Mit „Streets in the Sky“ aus der Fotoserie „Utopia” wird ein weiteres Szenario gezeigt, in dem der Anspruch von Architekten und Planern deutlich wird, bekannte Muster und Kontexte der gebauten Umwelt zu überwinden, um die Vision einer neuen fiktiven Gesellschaftsordnung Wirklichkeit werden zu lassen. Die vom „Deck Access Scheme“ der Smithsons inspirierte brutalistische Sozialwohnungs-Utopie entstand von 1957 bis 1961 und galt seinerzeit als eine der revolutionärsten und ehrgeizigsten innerstädtischen Entwicklungen. Sie steht seit 1998 unter Denkmalschutz und wird zur Zeit aufwendig saniert. Das Foto ist im April 2016 in Sheffield, South Yorkshire, England entstanden.

Das Foto wird vom 23. Juni 2016 bis August im Haus der Architekten in Dresden und danach in Leipzig und Chemnitz zu sehen sein.