Über uns

Das Institut für soziale Urbanistik wurde im November 2011 in Zürich gegründet. Es beschäftigt sich mit der Zukunft der sozialen Gestaltung von Urbanität und steht für die Auseinandersetzung mit Stadt, Raum und Gesellschaft. Wir erforschen die Erfolgsfaktoren menschlichen Miteinanders und sehen uns als Impulsgeber für neue künstlerische, architektonische und gesellschaftliche Formen des nachhaltigen Zusammenlebens. Unser Handeln wird von der Frage geleitet, wie man urbanen Raum für alle Gesellschaftsteile attraktiver gestalten kann.

 

daniel_final_web

 

Dipl.-Ing. Daniel Theiler, Freier Architekt und Künstler, geboren in Bonn. Studium der Architektur an der TU Berlin, University of Strathclyde Glasgow und ETH Zürich. Seine konzeptionellen Arbeiten beleuchten die soziale und architektonische Gestaltung der Gesellschaft. Dabei werden gesellschaftliche Konventionen mit einem Augenzwinkern hinterfragt, Gewohntes umgekehrt und in andere Kontexte gesetzt. Die Frage nach dem Verhältnis von Utopie und ihrem Abbild in der urbanen Architektur steht dabei im Mittelpunkt.

 

 

berti_final_web
Prof. Dr. Bertolt Meyer, geboren in Hamburg, forscht und lehrt zu den Auswirkungen von sozialer Heterogenität, Führung und psychischer Gesundheit am Arbeitsplatz. Zudem beschäftigt er sich mit den gesellschaftlichen Konsequenzen von Bionik und Enhancement. Er ist Inhaber der Professur für Organisations- und Wirtschaftspsychologie an der TU Chemnitz.

 

 

 

 

 

Kooperationspartner_innen: