Haus Sali (TR)

Haus Gökmenoğlu

Ifsu wurde mit der Planung eines Feriendoppelhauses auf der Bodrum-Halbinsel in der Türkei bauftragt. Das Grundstück befindet sich in Akyarlar im Landkreis Bodrum im Südwesten der Bodrum-Halbinsel in der Provinz Mugla. Besonders reizvoll ist die Hanglage an der Küste mit direktem Blick auf das Ägäische Meer und die in fünf Kilometern entfernte griechische Insel Kos.

Situationsplan

Eine Herausforderung beim Entwurf der Häuser war die Bewahrung bestehender Sichtbeziehungen der Bestandshäuser- die privaten Bauherren selbst nutzen ein Ferienhaus, das sich unmittelbar hinter dem Grundstück der geplanten Neubauten befindet.

Das Doppelhaus besteht aus zwei fast gleichen Teilen, die sich fassadenseitig jeweils parallel gegenüberstehen. Durch ein leichtes beidseitiges Eindrehen des Baukörpers entsteht ein rautenförmiger Grundriss, der  sowohl die Sicht auf das Meer optimiert, als auch auf die zukünftig geplante Straße neben des Hauses reagiert.

blick aufs meer

Das Volumen des östlichen Gebäudeteils ist einseitig  eingeschnitten, um den Meerblick des rückwärtigen Hauses zu bewahren. Zur Südseite hin öffnet sich das Gebäude mit großzügigen Fensterflächen. Orientalisch gestaltete Schiebepaneele aus Holz spenden Schatten und schützen vor Überhitzung im Hochsommer. Das Gebäude läßt sich flexibel von einer bis auf vier autarke Ferieneinheiten unterteilen.

Meerblick

Back Camera

Das Ortsbild ist geprägt von einer kleinteiligen Bebauungsstruktur mit strahlend weißen Putzfassaden. Durch örtliche Auflagen ist das Bauen in Bodrum auf maximal zwei Geschosse begrenzt.

Status: Entwurfsplanung (LPH 3)